Aktuell:

 

Unsere neue Adresse der Geschäftsstelle in Hannover ist:

bbe e. V.

Herrenstr. 8

30159 Hannover

Telefon bleibt 0511 - 69 63 256

 


Logo des deutschen Präventionspreises

Preisträger des deutschen Präventionspreises 2006

mehr...


Logo des Ideenwettbewerbs Barrierefreie Kinder- und Babymöbel

Dokumentation zum Ideenwettbewerb Barrierefreie Kinder - und Babymöbel

mehr... 


Logo und Link zum Spendenportal


Besucher seit 01.07.2008
Besucherzähler

 


Login

Login




Registrierung.
.
Passwort vergessen?
.
.

Datenbank Barrierefreie Unterkünfte (Urlaub und Eltern-Kind-Kur) Diesen Text vorlesen lassen

Liebe NutzerInnen,

 

die Datenbank ist lediglich eine Sammlung von guten Urlaubserfahrungen von Eltern mit Behinderungen. Sie kann einem eventuellen Anspruch auf exakte und für alle Menschen mit Behinderungen gerecht werdende Angaben nicht genügen. Dennoch können sie gern hier blättern und nach guten Erfahrungen anderer Familien suchen, um sich zu orientieren. Bitte fragen sie aber in jedem Fall vor Buchung bei dem jeweiligen Anbieter, ob die Angaben noch zutreffen.

 

Tipps, was man/frau als behinderte Reisende mit Kindern vorab erfragen sollte, haben wir in einer Dokumentation zusammengestellt. 

Ein Reisebericht aus 2017 von einem Kinderhotel findet sich hier im Link.

 

Zur Datenbank.

Hinweise für Autoren:

Wenn Sie einen Urlaubstipp für Eltern mit Behinderungen eintragen möchten, bitten wir sie, nur überwiegend positive Erfahrungen einzutragen. Ratsuchenden Urlaubswillige wollen schnell ein lohnenswertes Ziel finden. Deshalb beschreiben sie kurz, was den Ort oder das Haus z. B. für E-Rollstuhlfahrer so lohnenswert macht oder warum ein Hotel für blinde Menschen geeignet ist. Allgemeine Angaben wie familiengerechte und barrierefreie Ausflugsziele und Barrierefreiheit der öffentlichen Verkehrsmittel bitte wenn möglich kurz benennen, auch wenn diese nur mit Kompromissen nutzbar sind. Wenn sie keine genauen Angaben machen können, lassen sie die Felder aus.

 Bitte geben sie unbedingt die eigene Behinderungsart an. Da z. B. bestimmte Ziele zwar für E-RollstuhlfahrerInnen gut geeignet sein können, sich aber nicht unbedingt für AktivrollstuhlfahrerInnen als nutzbar erweisen müssen, ist die Angabe der eigenen Behinderung für die NutzerInnen der Datenbank ein mögliches Auswahlkriterium. Wenn Sie RollstuhlnutzerIn sind, ist die Angabe der Rollstuhlbreite ein sinnvoller Hinweis.

 

Nach dem Ausfüllen der Eingabemaske schicken Sie das Formular bitte ab. Wir bearbeiten es redaktionell und behalten uns stichprobenartige Überprüfungen der Angaben vor. Danach schalten wir den Eintrag für die Suchfunktion frei.

hier gehts zur Eingabemaske



.