bbe Logo

.

Artikel in leichter Sprache Filme und Bücher Diesen Text vorlesen lassen

 

 

liste Filme

Hör-Beiträge

Bücher

Eine Liste mit vielen Themen:

Das ist unsere Datenbank.

 


 


Filme

 

Sie können verschiedene Kurz-Filme anschauen.

Fernseher In den Filmen geht es um Eltern mit Behinderungen.

Es geht um die Familien und die Kinder.

 

Manche Filme waren im Fernsehen.

Die meisten Filme können Sie jetzt im Internet sehen.

 

Kurz-Film über behinderte Eltern

 

Bei der Sendung: Menschen Das Magazin

 

Im Film geht es zum Beispiel um:

Fernseher2017

• Eltern mit Lernschwierigkeiten und ihre Kinder

• und eine blinde Mutter und ihre Familie

Der Film ist vom 5.8.2017.

 

Der Film ist auf einer anderen Internet-Seite.

Klicken Sie hier.

Dann kommen Sie zum Film.

 

 

Kurz-Film über Eltern-Assistenz

Und das neue Bundes-Teilhabe-Gesetz

Fernseher2016

Bei der Sendung: Report Mainz

 

Report bedeutet: Bericht.

 

Darum geht es in dem neuen Gesetz:

Die Rechte für Menschen mit Behinderungen.

 

Der Film ist von 2016.

 

Der Film ist auf einer anderen Internet-Seite.

Klicken Sie hier.

Dann kommen Sie zum Film.

 

 

Film: Schau in meine Welt – Assol

Fernseher2015 Mama sitzt im Rollstuhl

 

Assol ist ein Name.

 

Bei der Sendung: Kika

 

Der Film ist von 2015.

 

 

Kurz-Filme zum Thema Familie und Behinderung

Fernseher mehrere Filme

Die Filme sind von Kassandra Ruhm.

 

Kassandra Ruhm hat eine Internet-Seite.

Sie können die Filme dort anschauen.

 

Klicken Sie hier.

Dann kommen Sie zu den Filmen.

zum Anfang der Seite

Nach oben


 

Hör-Beiträge

Musik hören

Hör-Beitrag über Eltern-Assistenz

 

Der Hör-Beitrag war im Radio.

Thilo Schmidt hat den Hör-Beitrag gemacht.

 

Der Hör-Beitrag ist über Eltern mit Behinderungen.

Viele Menschen aus dem Verein bbe haben mitgemacht.

 

Der Hör-Beitrag heißt:

Computer Warum kriegen sie überhaupt Kinder?

 

Thilo Schmidt hat eine Internet-Seite.

Sie können sich den Hör-Beitrag dort anhören.

 

Der Hör-Beitrag ist vom 4.1.2016.

 

Klicken Sie hier.

Dann kommen Sie zu den Hör-Beiträgen von 2016.

 

Der Hör-Beitrag ist ganz unten auf der Internet-Seite.

 

zum Anfang der Seite

Nach oben


 

Bücher

 

Erstes Buch

 

Das Buch heißt:

Behinderung und Elternschaft leben – kein Widerspruch

Buch

Das bedeutet:

Eltern sein und Behindert sein:

Das passt beides gut zusammen.

 

Das Buch ist von Gisela Hermes.

Das Buch ist in schwerer Sprache.

 

Sinnesbehinderung Zweites Buch

 

Das Buch heißt:

Wie Eltern mit Körper-Behinderungen erziehen.

Und wie blinde und gehörlose Eltern erziehen.

Und was die Kinder dazu sagen.

 

Das Buch ist von Dr. Cornelia Klößinger.

 

zum Anfang der Seite

Nach oben


 

Eine Liste mit vielen Themen:

Das ist unsere Datenbank.

 

Datenbank Wir erklären die Daten-Bank.

 

Eine Daten-Bank ist eine Art Liste.

 

Auf der Liste stehen viele Texte und auch Filme.

In der Daten-Bank stehen über 800 Beiträge.

Es kommen immer wieder neue Beiträge dazu.

 

Diese Liste heißt im Computer: Daten-Bank.

 

Internet Diese Liste können Sie nutzen.

Sie brauchen dafür einen Computer mit Internet.

 

Sie können in der Daten-Bank nach Themen suchen.

Es geht um Eltern mit verschiedenen Behinderungen.

Der Computer sortiert die Themen für Sie.

Das geht mit einer Daten-Bank.

 

Unsere Daten-Bank

Nach diesen Themen können Sie suchen:

liste

• Eltern-Assistenz
• Behinderungs-übergreifend
Das bedeutet: Es geht um verschiedene Behinderungen.
• hörbehindert und gehörlos
• sehbehindert und blind
• Körper-Behinderungen und chronische Erkrankungen
• Lernschwierigkeiten
Elternschaft von Menschen mit geistiger Behinderung
• Psychische Erkrankung
• Sexualität
• Sexualität und geistige Behinderung
• Medien liste
Fernsehen und Zeitungen sind Medien.
Bei Medien finden Sie:
Was sagen Menschen über behinderte Eltern?
Was steht in Zeitschriften über behinderte Eltern?
• Kinder-Bücher und Jugend-Bücher
In diesen Büchern kommen behinderte Eltern vor.
• Filme über behinderte Eltern
• Pränatal-Diagnostik
Das bedeutet: Untersuchungen über das Baby vor der Geburt
• Eltern-Kompetenz,
Kindes-Wohl und Sorge-Recht

 

Eltern-Kompetenz bedeutet:
Was Eltern können und wissen.
Wie gut Eltern sich mit dem Elternsein auskennen.

 

Gesetzbuch Kindes-Wohl bedeutet:
Dem Kind soll es gut gehen.

 

Sorge-Recht bedeutet:
Wer für das Kind sorgen darf.

 

Kopieren Fast alle Bücher und Beiträge haben wir im Büro.
Sie können es bei uns im Büro anschauen.

 

Einige Beiträge dürfen wir auch kopieren.
Wir können Ihnen die Kopien schicken.
Sie brauchen nur die Briefmarken bezahlen.

 

 

 

Baustelle

Unsere Daten-Bank ist zur Zeit nicht erreichbar.

Wir arbeiten daran.

 

 

 

schwere Sprache

Die Daten-Bank ist in schwerer Sprache.
Vielleicht kann jemand Sie unterstützen.
Sie können sich auch gern bei uns melden.

 

 

 

zum Anfang der Seite

Nach oben